Zum Inhalt(Alt + 1) | Zum Hauptmenü (Alt + 2) | Zum Menüpunkt des aktuellen Bereiches (Alt + 3) | Zur Portalnavigation (Alt + 4) | Zur Suche (Alt + 7)

Ein Unternehmen von illwerke vkw
Speicherseen

Kopssee

 

 

 

Stauziel: 1.809 m
Nutzbarer Speicherraum: 42,9 Mio. m³
Oberfläche bei Stauziel: 1 km²
Wasser Einzugsgebiet: 170 km², davon 8,1 km² vergletschert
Höhe der Hauptstaumauer: 122 m

 

Etwas versteckt und dennoch majestätisch bettet sich der Kopssee in die Silvretta ein. Wem beim Begehen der Silvrettastaumauer bereits schwindlig wurde, der sollte auf der Kopsstaumauer allen Mut zusammenfassen. Die Kronenlänge beträgt 614 Meter. Die Bogenstaumauer ist mit 122 Meter Höhe nochmals 42 Meter höher als die Silvrettastaumauer.

Sie erreichen den Kopssee über die imposante Silvretta-Hochalpenstraße (mautpflichtig) entweder vom Paznauntal (Tirol) oder vom Montafon (Vorarlberg) aus. Von der Passhöhe (Bielerhöhe) gelangen Sie nach einer etwa 20-minütigen Fahrt zum ca. 12 Kilometer entfernten Kopssee. Vom Alpinarium in Galtür sind Sie nach einer etwa 15-minütigen Fahrt beim ca. 8 Kilometer entfernten Kopssee.

Unser Tipp: Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel für eine bequeme und umweltfreundliche Anreise.

Der Kopssee eignet sich zudem hervorragend als Ausgangspunkt für Wanderungen im Silvretta- und Verwallgebiet.

Das Fischen im Kopssee ist mit einer zu erwerbenden Lizenz möglich. Die Erlaubnis kann an den Einhebestellen der Silvretta-Hochalpenstraße in Partenen und Galtür, auf der Bielerhöhe im Restaurant Silvrettasee, im Gasthof Piz Buin und im Silvretta-Haus, in den Tourismusbüros Gaschurn und Partenen, im Anglertreff Nüziders sowie bei Jagd und Fischerei Keckeis in Bludenz erworben werden.

Der Kopssee ist in den Wintermonaten aufgrund der Sperre der Silvretta-Hochalpenstraße leider nicht erreichbar.

Kopssee

Kopssee